Gladbach - WERDER: 4:3 Print E-mail
Written by Administrator   
Sunday, 31 January 2010 09:32

Ein Schaaf und elf Belämmerte - 5. Pleite in Folge

on D. Krümpelmann, M. Balczuweit und C. Hornung

Werder kriegt kräftig das Fell über die Ohren gezogen! Schon nach 18 Minuten ist für die Bremer in Gladbach alles vorbei. Drei Konter-Gegentore führen zum 0:3. Am Ende steht’s 3:4 – und die Werder-Krise wird immer schlimmer! Selbst gegen die zuletzt drei Spiele sieglose Borussia klappt kein Sieg. Trainer Schaaf, seit elf Jahren im Amt, schaut hilf- und ratlos zu...

Ein Schaaf und elf Belämmerte! Im Herbst noch die Super-Serie mit 23 unbesiegten Spielen in Folge. Dann der Absturz mit fünf Pleiten in Folge. Die Wut der Fans wächst. Nach dem frühen 0:3 rufen sie: „Wir haben die Schnauze voll!“

WM-Kandidat Hunt stöhnt: „Unser Spiel war eine Katastrophe! Bei den Gegentoren hatten wir kein Bundesliga-Niveau.“ Besonders schlimm: Winter-Einkauf Abdennour (Note 6), über dessen linke Abwehrseite die ersten drei Tore fallen. Sportdirektor Klaus Allofs geht mit dem Defensivverhalten der gesamten Mannschaft hart ins Gericht: „Handwerkliche Fehler!“

Einen Rauswurf von Trainer Schaaf schließt Allofs aus: „Das sind Dinge, die für uns überhaupt nicht in Frage kommen. Auch wenn bei uns Unruhe herrscht, weil wir weit von unseren Zielen entfernt sind, heißt das nicht, dass wir verrückte Dinge machen. Ich schließe Neuverpflichtungen aus. Spieler, die uns helfen würden, können wir uns nicht leisten.“ Frust bei Werder, Jubel bei Gladbach!

 

0 Comments

Add Comment


    • >:o
    • :-[
    • :'(
    • :-(
    • :-D
    • :-*
    • :-)
    • :P
    • :\
    • 8-)
    • ;-)