WERDER - Hamburg: 0:1 Print E-mail
Written by Administrator   
Sunday, 03 May 2009 12:14

Trochowski trifft! HSV nimmt Rache für Pokal-Aus

Es berichten Markus Balczuweit, Babak Milani und Kai-Uwe Hesse

Seinen 48. Geburtstag hatte sich Werder-Trainer Thomas Schaaf sicher ein bisschen anders vorgestellt...1:0 (1:0) gewinnt der HSV im Halbfinal-Hinspiel des Uefa-Cups bei Angstgegner Werder Bremen. Die Rache für das bittere Aus im DFB-Pokal schon fast geglückt. Und Piotr Trochowski (25) der gefeierte Held der Hamburger. Der HSV von Beginn an das stärkere Team, deutlich bissiger als Werder – und mit der ersten Chance: Kroaten-Knipser Ivica Olic taucht schon nach zwei Minuten zum ersten Mal frei vor Wiese auf, scheitert am Werder-Keeper. Der Pokalheld von letzter Woche stark. Danach zwei Werder-Chancen: Erst scheitert Diego mit einem Flachschuss an Rost, dann jagt Alexandros Tziolis den Ball über den HSV-Kasten. Doch den Ton gibt weiter der HSV an – und zwar in jeder Hinsicht! Auf den Rängen sind die HSV-Fans lauter, auf dem Rasen die HSV-Stars zielstrebiger.

Die Belohnung in der 28. Minute: Nach einem Fehlpass von Werders Abwehrmann Sebastian Boenisch in der gegnerischen Hälfte zieht der HSV einen super Angriff auf. Über Piotr Trochowski und Jonathan Pitroipa gelangt der Ball auf die rechte Seite zu Guy Demel. Der Ivorer mit einer starken Flanke an den langen Pfosten, dort steht Trochowski völlig frei und köpft ungehindert ein! 0:1 – Trochowskis dritter Treffer im Uefa-Cup. Der HSV jubelt! Und was macht Werder?

Die Bremer im ersten Durchgang völlig harmlos, im Vergleich zum DFB-Pokalspiel kaum wieder zu erkennen. Deutlich mehr Ballbesitz für Werder dann im zweiten Durchgang, auch die Chancen für Grün-Weiß deutlicher. Almeida (51., 61.), Diego (74.) und Pizarro (77.) jedoch ohne Abschlussglück. Der HSV nur noch selten in der Offensive, übersteht die hektische Schlussphase am Ende mit Glück. Eine bittere Pille musste der HSV allerdings schlucken: Nach einem Foul an Clemens Fritz sah Paolo Guerrero die vom gut leitenden englischen Schiri Howard Webb (BILD-Note 2) die Gelbe Karte und ist damit fürs Rückspiel gesperrt...

 

0 Comments

Add Comment


    • >:o
    • :-[
    • :'(
    • :-(
    • :-D
    • :-*
    • :-)
    • :P
    • :\
    • 8-)
    • ;-)