Leverkusen - WERDER: 1:1 Print E-mail
Written by Administrator   
Sunday, 12 April 2009 21:42

Unentschieden im Mittelfeld-Duell

Ein starkes 1:1, das jedoch keiner Mannschaft etwas nützt. Beide bleiben in der Langeweile-Zone der Tabelle, immer weiter entfernt von den Europacup-Plätzen. Werder ohne Diego spielt erstmals nicht mit Mittelfeld-Raute sondern mit einer Doppel-Sechs (Frings und Baumann). Schon nach zwei Minuten die Doppel-Chance für Pizarro: Erst bringt der Peruaner Bayer-Keeper Adler mit einem geblockten Schuss in Schwierigkeiten, dann köpft er nach einer Frings-Ecke knapp übers Tor. Doch dann scheppert's auf der Gegenseite. Naldo mit zu kurzer Kopfball-Abwehr genau auf Kroos. Der legt ab und Barnetta hämmert die Kugel aus 17 Metern unter die Latte. Das 1:0 für Leverkusen nach zehn Minuten.

Werder braucht zwanzig weitere um sich zu berappeln, dann erst lassen es die Gäste wieder krachen. Ein Almeida-Hammer knallt gegen den Pfosten (30.) – Bayer im Glück. Wenn auch nur für kurze Zeit. 32. Minute: Hunt-Flanke von der rechten Seite, Friedrich verschätzt sich und Pizarro kann freistehend einköpfen. Der verdiente Ausgleich durch das 16. Saisontor des Bremer Stürmers. Pizarro kniet nieder und wirft dem Ball Küsschen zu... Dann der unglückliche Auftritt von Bayer-Stürmer Stefan Kießling: Nach Traumpass von Rolfes umkurvt der Nationalstürmer Werder-Keeper Wiese. Doch statt den Ball ins leere Tor zu schieben, trifft Kießling nur den linken Außenpfosten (40.). Ein echter Frank-Mill-Gedächtnis-Schuss. Nichts ist's mit der erneuten Führung für Bayer.

In der zweiten Hälfte passiert lange nix. Erst in der 69. Minute wird's mal wieder brenzlig im Leverkusener Strafraum: Nach einer Frings-Ecke fällt Mertesacker die Kugel vor die Füße, Adler rettet in höchster Not. Der ist auch wenig später bei einem Hunt-Schuss zur Stelle (72.). Jetzt geht's hin und her: Fritz trifft den Pfosten (73.), im Gegenzug klärt Wiese einen Kroos-Schuss gerade noch mit den Fingerspitzen.

Wiese wird zum Werder-Retter! 80. Minute: Helmes taucht nach feinem Pass von Renato Augusto allein vorm Torwart auf. Wiese schmeißt sich mit aller Macht in den Weg, hält den Ball und Werder das verdiente Unentschieden fest. Wiese war nach dem Spiel dementsprechend zufrieden: „Ein verdientes 1:1! Kompliment an die Mannschaft, vor allem wenn man an das Pensum der letzten Woche denkt.“ Am Donnerstag steht für Werder schon das nächste wichtige Spiel an. Im Uefa-Cup geht's im Rückspiel gegen Udinese Calcio. Dann hoffentlich wieder mit Diego.

 

0 Comments

Add Comment


    • >:o
    • :-[
    • :'(
    • :-(
    • :-D
    • :-*
    • :-)
    • :P
    • :\
    • 8-)
    • ;-)