WERDER - Hoffenheim: 5:4 Print E-mail
Written by Administrator   
Sunday, 28 September 2008 11:17

Mini-Diego Özil rettet Werders Tor-Party

Von CHRISTOPH SONNENBERG, ULLI SCHAUBERGER und MARKUS BALCZUWEIT

An dieses Spiel werden wir uns noch lange erinnern! Neun Tore, vier Pfosten- bzw. Lattentreffer, eine Rote Karte. Werder verspielt eine 4:1-Führung – und gewinnt am Ende noch 5:4 in Unterzahl gegen Aufsteiger Hoffenheim. Wow! Das war das geilste Spiel des Jahres!

Bremen feiert Mesut Özil (19). Der Mini-Diego rettet den Gastgebern mit seinem Treffer in der 81. Minute die Tor-Party. Dabei konnte er zu diesem Zeitpunkt kaum mehr geradeaus laufen ... Özil: „Ich habe mit Schmerzen im Knie das Siegtor geschossen! Die Fans haben mich gepuscht!“ Der Mittelfeldspieler wollte schon in der 75. Minute raus. Doch da hatte Werder schon drei Mal gewechselt. Özil hielt durch – und schoss sein 2. Tor. Beim Tor-Jubel waren alle Schmerzen vergessen!

Özil bescheiden: „Ich freue mich, dass ich getroffen habe. Aber das wichtigste für mich ist, dass wir gewonnen haben, Unsere Serie geht weiter. Gegen Inter Mailand wollen wir jetzt am Mittwoch auch gewinnen!“ Eine Woche nach dem Mega-Sieg in München zeigt Werder wieder mal sein zweites Gesicht. Vorne baller-baller, hinten balla-balla – zu viele Abwehr-Fehler! Nationalspieler Frings: „In der zweiten Halbzeit haben wir uns wohl zu sicher gefühlt. Aber Hut ab, dass wir noch zurückkommen und das Siegtor machen.“ Trainer Schaaf: „Ein verrücktes Spiel! Beide Teams haben stark nach vorne gespielt. Großes Kompliment an Hoffenheim.“

 

0 Comments

Add Comment


    • >:o
    • :-[
    • :'(
    • :-(
    • :-D
    • :-*
    • :-)
    • :P
    • :\
    • 8-)
    • ;-)