WERDER - Freiburg: 2:1 Print E-mail
Written by Administrator   
Sunday, 17 October 2010 12:09

1/2 Gehalt = 3 Punkte

Von M. BALCZUWEIT und W. SCHMID

2:1 gegen Freiburg, dritter Sieg im vierten Heimspiel. Klaus Allofs cool: „Ordentlich, aber nicht glänzend.“ Werders Manager war zuletzt knallhart, fror den (Erfolglos-)Profis das halbe September-Gehalt ein. Die Nationalspieler Wiese, Mertesacker, Marin erfuhren vom Bremer Zwangs-Sparen während ihrer Länderspielreise. Allofs, der das Einfrieren der Gehälter weiterhin nicht bestätigen will: „Unser Ziel ist es, mit Maßnahmen mehr Erfolg zu haben als bislang. Ich glaube, dass es nicht ganz falsch war, was wir getan haben.“

Die Bremer Erfolgs-Rechnung: 1/2 Gehalt = 3 Punkte. Allofs schießt auch gegen die Spieler-Gewerkschaft VdV, die Bremens Gehalts-Einfrierung kritisiert hatte: „Die VdV äußert sich zu Dingen, von denen sie keine Ahnung hat. Sie weiß doch gar nicht, was bei uns los ist. Werder hat sich immer korrekt verhalten.“

Spaß machte am meisten Fan-Liebling Claudio Pizarro (32/Note 2). Das Pizza-Comeback (nach Muskelfaserriss) hätte glatt Trinkgeld verdient gehabt. Vier Minuten nach seiner Einwechslung bediente Pizarro 2:1-Torschütze Almeida butterweich zum Sieg. Allofs: „Er macht den Unterschied.“ Erster Höhepunkt war Hunts linker Hammer mit 96 km/h zum 1:0 (33.). Freiburg kassiert seine fünfte Pleite in Folge (bei 1:22 Toren) gegen Werder. Trainer Robin Dutt: „Die Mannschaft hat ein sehr gutes Spiel gemacht.“ Nur vergessen, sich zu belohnen.

 

0 Comments

Add Comment


    • >:o
    • :-[
    • :'(
    • :-(
    • :-D
    • :-*
    • :-)
    • :P
    • :\
    • 8-)
    • ;-)