Bayern - WERDER: 0:0 Print E-mail
Written by Administrator   
Sunday, 12 September 2010 11:28

Starke Bremer holen Punkt in München

Ein Duell mit vielen Torchancen auf beiden Seiten – sehenswerter Fußball zum 65. Geburtstag von Kaiser Franz Beckenbauer. Werder empfängt Tottenham Hotspur am Dienstag nach einem ordentlichen Auftritt mit Selbstvertrauen. Bei den Bremern  erstmals die Neueinkäufe Wesley und Silvestre dabei. Der Brasilianer – in der Özil-Rolle hinter der einzigen Spitze Arnautovic – machte ein starkes Spiel, war pausenlos unterwegs. Silvestre links in der umgebauten Abwehr (ohne Mertesacker, Naldo) mit einigen Wacklern, er löste viel mit seiner Erfahrung (vorher war er u.a. bei ManU, Arsenal).

Nach einer Freistoßflanke von Marko Marin köpfte Sebastian Prödl den Ball an den linken Pfosten, von wo das Spielgerät an den rechten Fuß von Torhüter Jörg Butt und an die Latte prallte - und schließlich in Butts Arme fiel. Beckenbauer fühlt sich nicht umsonst als „Glückskind”. Die kuriose Prödl-Szene weckte die Bayern, nun übernahmen sie die Kontrolle. Der gut aufgelegte Franck Ribery scheiterte aber zweimal an Werder-Torwart Tim Wiese, der auch gegen Thomas Müller parierte. Werder mit den Debütanten Mikael Silvestre und Wesley blieb gefährlich, Butt lenkte einen Schuss von Marin mit Mühe um den Pfosten. Insgesamt versäumten es die Bayern in der ersten Halbzeit aber, die nach den Ausfällen von Per Mertesacker und Naldo neuformierte Bremer Abwehr noch stärker unter Druck zu setzen. Werder machte die Räume seinerseits geschickt eng, auch der eigentlich offensive Wesley engagierte sich dabei.

Werder auch ohne den verletzten Pizarro immer torgefährlich. In einer jetzt offeneren Partie verlegte sich Werder, das seit November 2005 nicht mehr in München verloren hatte, weitgehend aufs Kontern. Hunt hämmerte knapp drüber (52.), Marko Arnautovic hätte auf diesem Wege beinahe die Führung erzielt, doch Butt war wachsam (64.). Kurz zuvor war Ribery nach tollem Solo an Wiese gescheitert. Der Torhüter war bei einem Weitschuss von Kroos erneut zur Stelle. Bei der besten Bremer Chance schob der für Wesley gekommene Ex-Bayer Tim Borowski nach schöner Vorarbeit von Marin den Ball neben das Tor (70.).

 

0 Comments

Add Comment


    • >:o
    • :-[
    • :'(
    • :-(
    • :-D
    • :-*
    • :-)
    • :P
    • :\
    • 8-)
    • ;-)