WERDER - Glasgow: 1:0 Print E-mail
Written by Administrator   
Saturday, 15 March 2008 15:59

Oh no, Sanogo! Latte statt Viertelfinale

Von CHRISTOPH SONNENBERG, MARKUS BALCZUWEIT und ALEXANDER HOLZAPFEL

Sie haben gekämpft, sie haben alles probiert – sie haben es nicht geschafft... Werder ist nach dem 1:0 gegen die Glasgow Rangers im Achtelfinale aus dem Uefa-Cup ausgeschieden. Jetzt tun die Patzer von Torwart Wiese beim 0:2 im Hinspiel richtig weh. Unfassbar: Fünf Minuten vor Schluss hat Sanogo die Giganten-Chance zum 2:0. Das wäre die Verlängerung gewesen. Doch der Stürmer zielt aus drei Metern auf Torwart McGregor, der den Ball an die Latte lenkt.

Oh no, Sanogo! Latte statt Viertelfinale. Verdammt bitter. Denn Werder hat Chancen ohne Ende. Aus allen Lagen wird geschossen und geköpft. Jensen (2.), Rosenberg (3.) und Mertesacker (51.) zielen vorbei, Boenisch (5.), Almeida (14.) und Borowski (18.) drüber. Glasgow-Keeper McGregor pariert gegen Rosenberg (15.), Hunt (22.), Naldo (40.) und Jensen (50., 55.). Bitter: Bei einem Kopfball-Duell wird Almeida von Cuellar im Strafraum mit dem Ellenbogen umgerammt (31.). Da kann man Elfer geben – aber Schiri Hansson pfeift nicht.

Die Rangers machen gar nichts nach vorne, hinten mit allen Mann die Schotten dicht. Beim einzigen Schuss von Novo ist Wiese zur Stelle (30.). Dann die 58. Minute: Mit einem Lupfer spielt der Brasilianer Whittaker und Hemdani aus, zieht mit links aus 16 Metern ab – 1:0. Weltklasse! Aber der Kampf wird nicht belohnt. Trainer Schaaf: „Wir dürfen uns nicht beschweren, haben unsere Chancen gehabt.“ Wie durch Sanogo...

Verteidiger Boenisch weint nach Schlusspfiff bittere Tränen – viele Werder-Fans auch...

 

0 Comments

Add Comment


    • >:o
    • :-[
    • :'(
    • :-(
    • :-D
    • :-*
    • :-)
    • :P
    • :\
    • 8-)
    • ;-)