WERDER - Bochum: 1:2 Print E-mail
Written by Administrator   
Thursday, 07 February 2008 21:53

Werder weint! Hinten betrogen, vorne zu blöd

Von CHRISTOPH SONNENBERG, JÖRG ZSCHOCHE und MARKUS BALCZUWEIT

Werder patzt sensationell! Eine Woche vor dem Gipfel-Knaller bei Spitzenreiter Bayern vergeigen die Bremer zu Hause gegen Bochum – 1:2! Der erste VfL-Sieg an der Weser in der Bundesliga-Geschichte. Statt punktgleich zu sein, hechelt Werder den Münchnern (drei Punkte Vorsprung) hinterher, muss am Sonntag auch noch auf Verteidiger Naldo verzichten, der wegen Notbremse an Sestak Rot sieht (70.).

Werder weint! Vorne zu blöd – und hinten betrogen! Rosenberg hätte Werder zum Sieg schießen müssen. Doch er vergab beste Chancen – und verlor auch ein Kopfball-Duell gegen Maltritz. Bevor Verteidiger Yahia höher als Nationalspieler Borowski steigt und nach Ono-Ecke aus drei Metern den Siegtreffer köpft (84.), schenkt Schiri Weiner den Gästen den Ausgleich! Vor dem 1:1 durch Auer (68.) steht Vorbereiter Ono (erstes Liga-Spiel für den Japaner) eineinhalb Meter im Abseits. Weder Weiner noch sein bestens postierter Assi Voss sehen’s. DFB-Sportdirektor Sammer im Premiere-Studio: „Eine glasklare Fehlentscheidung.“

Schiri Weiner echt zum Weinen! Er ahndet u.a. ein Handspiel von Rosenberg nicht (81.), übersieht eine Tätlichkeit von Wiese, der nach einem Zusammenprall mit Sestak am Boden liegend nachtritt (36.). Werder aber auch selbst Schuld! Vorne trifft nur der Däne Jensen aus 15 Metern in den Winkel (44.). Hunt knallt an die Latte (57.). Der Rest wird verballert – oder von VfL-Keeper Lastuvka entschärft. Werder weint. Und Bayern lacht...

 

0 Comments

Add Comment


    • >:o
    • :-[
    • :'(
    • :-(
    • :-D
    • :-*
    • :-)
    • :P
    • :\
    • 8-)
    • ;-)