Hannover - WERDER: 4:3 Print E-mail
Written by Administrator   
Thursday, 13 December 2007 18:51

Erste Pleite nach zehn Spielen!

VON LARS BEIKE, MARKUS BALCZUWEIT UND HEIKO OSTENDORP

Erste Pleite für Werder nach zehn unbesiegten Spielen – da verloren die Bremer die Nerven! In der Nachspielzeit sieht Almeida Rot, weil er Huszti am Kopf packt und zu Boden drückt. Selbst der sonst so ruhige Trainer Schaaf nach dem 3:4 in Hannover außer Rand und Band, lieferte sich noch auf dem Rasen ein Motz-Duell mit Tarnat. Nationalspieler Borowski rangelte sich mit Cherundolo, Torwart Wiese beschimpfte Pinto.

Werder-Frust pur! Über den verpassten Sprung an die Spitze. Bei Sieg hätten sie den Bayern-Ausrutscher (0:0 gegen Duisburg) bestrafen können. Über die eigene schwache (Abwehr-) Leistung – und über Schiri Stark! Der verweigerte Werder einen Elfer, als Kleine Sanogo direkt vom Konter zum 3:1 an der Hose zieht (21.). Dafür pfiff er großzügig Strafstoß, als Vinicius Rosenberg festhielt.

Werder tobt, 96 jubelt! Mann des Tages: Nationalstürmer Hanke, der drei Tore schießt und eins vorbereitet beim ersten 96-Heimsieg gegen Werder seit 35 Jahren. Das 0:1 durch Rosenberg (10.) gleicht Hanke 146 Sekunden später per Karate-Sprung aus, befördert Tarnats Pfosten-Schlenzer über die Linie (12.). Eine Flanke aus abseitsverdächtiger Position vorm 2:1 will Baumann mit rechts wegschlagen, doch vom linken Knie prallt die Kugel ins eigene Tor. Das dritte Eigentor seiner Karriere. 81 Sekunden später das 3:1! Hanke bestraft einen Mertesacker-Patzer, schiebt aus 13 Metern ein (21.). Auch auf die Tore von Diego (41./Elfmeter) und wieder Rosenberg (54.) hat Hanke die richtige Antwort: Seinen Siegtreffer bereitet Stajner vor (77.).

 

0 Comments

Add Comment


    • >:o
    • :-[
    • :'(
    • :-(
    • :-D
    • :-*
    • :-)
    • :P
    • :\
    • 8-)
    • ;-)