Evolution an der Weser Print
Written by weserstolz   
Friday, 03 October 2008 01:00

Was waren das für Wochen...zuerst der eher laue Start in die Liga, dann das unerwartete Unentschieden in der Champions League gegen Famagusta, gefolgt vom Hammer gegen die Bayern und der nachfolgenden Pflicht im Pokal gegen Aue. Nach der Pflicht war dann wieder mal der Wahnsinn zugegen, in Form eines vogelwilden 5:4 gegen Hoffenheim. Zuletzt am Mittwoch dann das Untentschieden in der CL in Mailand gegen Inter.

Aufgrund der letzten Eindrücke stelle ich jetzt mal die etwas voreilige Behauptung auf, dass Werder sich in einer Transitionsphase zur nächsthöheren Evolutionsstufe befindet. Warum? Wie auch schon in den vergangenen Jahren ist Werder wieder sehr offensivstark. Zuletzt habe ich aber auch den Eindruck gewonnen, dass man in der Defensive stabiler steht als auch schon. Dies trifft auf jeden Fall auf den Pokal und auch auf die CL zu. In der Liga gabs zwar zwei Gegentore gegen die Bayern - aber erst als das Spiel schon lange entschieden war. Das Spiel gegen Hoffenheim kann sowieso nicht im normalen Rahmen beurteilt werden, wenn beide Mannschaften auf beinahe schon absurde Weise ihr Heil in der Offensive suchen. Aber auch hier, welche Mannschaften in der Bundesliga und sogar europaweit weisen einen solchen Mut und ebensolches Spielverständnis für die Offensive auf? Viele Mannschaften fallen mir da nicht ein.

In Mailand gegen Inter lief Werder zwar einem sehr unglücklichen Tor hinterher (die Vorlage zum Tor kam von einem Werder-Spieler nach einem Abpraller), verfiel aber nicht wie schon in anderen CL-Jahren kopflosem Offensivdrang, sondern wartete geduldig auf die eigenen Chancen - und zumindest eine Chance konnte ja zum verdienten Unentschieden genutzt werden. Auch hier ist eine Weiterentwicklung spürbar.

Auch werden die vielen Grosschancen jetzt konsequenter genutzt. Auffallend ist auch, wie viele Torschüsse aus mittlerer Distanz zuletzt im gegnerischen Tor eingeschlagen haben. Hier scheint man erkannt zu haben, dass man den Ball nicht unbedingt immmer ins Tor tragen muss.

Werder hat in diesem Jahr auch punkto Spielintelligenz zugelegt. Neben Diego verfügen auch Spieler wie Frings, Özil, Pizarro und Baumann über beträchtliches Potential. So macht das Spass, viele Tore, die übliche Portion Wahnsinn, aber auch die notwendigen Punkte - weiter so!

In diesem Sinne - 100% Werder!