WERDER - Nürnberg: 4:2 Print
Written by Administrator   
Sunday, 28 March 2010 14:56

Witz-Rot! Schaaf fordert Frings-Freispruch

Von M. BALCZUWEIT, M. FUNK und T. RÖHN

Bei diesem Platzverweis sieht Werder ROT! Die Bremer sind sauer auf Schiri Schmidt (Stuttgart), weil der Kapitän Frings kurz vor Schluss beim 4:2 gegen Nürnberg vom Platz schmeißt. Wegen einer Tätlichkeit, die ganz klar keine ist, wie TV-Bilder klar zeigen. Die Szene: Frings will Broich im Mittelfeld abschütteln, macht zwei Finten. Dabei trifft er den Nürnberger unabsichtlich mit dem Arm im Gesicht. Der Schiri will Absicht erkannt haben und spricht überraschend den Platzverweis aus.

Witz-Rot! Werder-Trainer Schaaf fordert deshalb Frings-Freispruch! Er sagt: „Die TV-Bilder sagen alles. Es wird an allen Regeln rumgeschraubt. Jetzt kann man auch mal eine Situation schaffen, wo man jemanden nicht sperrt.“ Nürnberg-Kollege Hecking springt ihm zur Seite, sagt: „War kein Rot!“

Direkt nach dem Abpfiff stürmt Schaaf wütend dem Schiedsrichter hinterher. Auch Werder-Sportchef Allofs sucht später das direkte Gespräch mit den Unparteiischen. Auch er fordert: „Wir wollen einen Freispruch!“ Frings, der jetzt mindestens im Duell am nächsten Samstag beim Vierten Dortmund und bei der Aufholjagd auf die Champions League fehlt, schimpft: „Traurig, dass sich so ein Spieler so theatralisch fallen lässt. So eine Schauspielerei! Der Schiri ist drauf reingefallen. Er wird sich am meisten ärgern, wenn er die Szene im Fernsehen sieht.“

Nach fünf Spielen ohne Niederlage verlieren die Nürnberger verdient in Bremen. Zu wenig Kampf! Stattdessen versucht der Club, spielerisch zu gefallen – geht nach hinten los. Kapitän Wolf: „Wir haben uns bei den Standardsituationen angestellt wie eine Schülermannschaft.“ Stark bei Werder: Ersatz-Ersatz-Torwart Mielitz, der für Wiese (Bluterguss in der Wade) und Vander (Magen-Darm) spielt – und toll hält.

Perfekter Auftakt für Werder: Nationalspieler Mertesacker köpft zwei Tore in den ersten 20 Minuten, glänzt auch in der Abwehr. Das wird Bundestrainer Löw freuen!