WERDER - Bochum: 3:2 Print
Written by Administrator   
Sunday, 21 March 2010 11:59

Frings-Hammer lindert Euro-Jammer

Von C. SONNENBERG, T. DETERING und M. BALCZUWEIT

Werders Wahnsinns-Woche im Weserstadion. 43 Stunden nach dem 4:4 gegen Valencia und dem Aus in der Europa League gibt’s das nächste Tor-Festival – 3:2 gegen Bochum. Und zum Matchwinner wird einer, der eigentlich von der Bank aus zusehen sollte: Torsten Frings. Der Kapitän zu Beginn draußen, wird genau wie Özil, Pizarro, Mertesacker und Fritz geschont. Aber dann muss Borowski mit kaputter Nase runter (78.). Frings kommt, schaut und nagelt aus 30 Metern das Siegtor rein. Frings-Hammer gegen Werders Euro-Jammer.

Der Joker: „Fürs Toreschießen bin ich eigentlich gar nicht zuständig. Mit dem Schuss habe ich ein bisschen Glück gehabt.“ Werders Versucht, das Spiel im Schongang zu gewinnen, geht in die Hose. Bochum in der ersten Hälfte klar besser. Die Fans fordern ab der 38. Minute Pizarro. Der kommt mit Özil nach der Pause, dreht das Spiel. Marin: „Der Trainer hat alles richtig gemacht.“

Jetzt konzentrieren sich bei Werder alle aufs DFB-Pokal-Halbfinale gegen Augsburg am Dienstag. Kommt Werder ins Finale, sind sie fast sicher in Europa dabei.